FP

Future-Peers

/ / Future-Peers

Die Corona-Pandemie hinterlässt überall ihre Spuren. Schulen trifft es besonders. Daher entwickelte Peer-Leader-International e. V. über die Zeit des Lockdowns das Projekt „Future-Peers“.

Mittlerweile befinden wir uns nach Future-Peers 1.0 / 2.0 und AKTIV im viertem Durchlauf Future-Peers 4.0. Dieser hat zum Ziel eine Verstetigung des Future-Peers-Konzepts an 40 Schulen aus dem Netzwerk bis zum Schuljahresende 2030 zu erwirken durch einen Gesamtkonferenzbeschluss.

In dem Konzept „Future-Peers“ werden je 2 Schüler:innen aus 40 Schulen in ganz Niedersachsen zu sogenannten „Future-Peers“ ausgebildet, die wiederum an ihren Schulen eigene Gruppen bilden, Projektideen entwickeln und diese ausführen werden. Die teilnehmenden Schulen wurden in den ersten drei Durchläufen in 2 Gruppen eingeteilt. Team-Nord, unter der Koordination von Sophie Eickhorst (sophie.eickhorst@future-peers.de) und Team-Süd, unter der Koordination von Katja Peper (katja.peper@future-peers.de). Die Ausbildung zum Future-Peer geschieht in 7 Online-„Peerinaren“ mit den Themen/ Inhalten:

  • Peerinar 1: Kennenlernen (Wer sind wir? Was ist „Future-Peers“),
  • Peerinar 2: Schule/ Bildung (Wie ist Schule eigentlich? Wie würden wir gerne Schule machen?),
  • Peerinar 3: Welt (In welcher Welt leben wir? Was ist nötig zu tun?),
  • Peerinar 4: Käsesitzung (Wo sind freie Plätze für uns in Schule? Wer gibt uns das Recht zum Projekt?),
  • Peerinar 5: Peer-Tools (Wir müssen das Rad nicht neu erfinden! Was ist da?),
  • Peerinar 6: Kick-Off (Was ist unsere Strategie? Was sind die nächsten Schritte?)
  • Peerinar 7: Projektmanagement (Wie führe ich mein Projekt von der Idee bis zum Abschluss durch?)


Diese wurden jeweils über den September hinweg durchgeführt. Im laufe der Peerinare lernten die Future-Peers auch ihren Coach kennen, der sie über das ganze Projekt hinweg begleiten und mit Rat und Tat zur Seite steht. Als nächstes werben die Future-Peers fleißig an ihren Schulen, um ein Projektteam von 15 bis 20 Schüler:innen zu motivieren. Sie werden durch Corporate Design und Team-Events beim Bilden eines starken Teams unterstützt.

Nach Findung eines motivierten Teams qualifizieren die frisch gebackenen Future-Peers das Team unter Verwendung eigener Formate sowie der von uns (Peer-Leader-International) bereitgestellten Formate. Durch diese Formate kristallisiert sich der Interessenschwerpunkt der Gruppe heraus. Hierzu werden dann Projektideen entwickelt und durchgeführt. Immer im Hintergrund dabei ist der Coach, der die Gruppe unterstützt und vernetzt. Es steht ein großes Netzwerk aus Future-Peers, Expert:innen, internationalen Partnern und erfahrenen Peer-Leadern zur Seite.

Gefördert durch: Niedersächsisches Kultusministerium (1.0 / 2.0 / 4.0) / Lotto-Sport-Stiftung (1.0 / 2.0) / Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (AKTIV)


logo future peers 12344

Kontakt

Harald Kleem
Idafehn-Süd 5
26842 Ostrhauderfehn

Telefon: 04952 942970
Mobil: 0172 4307191
Telefax: 04952 942972
info@future-peers.de

Vertretungsberechtigter Vorstand:
Harald Kleem
(Anschrift wie oben)

Registergericht: Amtsgericht Aurich
Registernummer: VR 110557



Weitere projekte

Peaceland Icon

Peaceland

Du kommst aus der Ukraine? Du kommst aus Deutschland? Du bist zwischen 12 und 22…

Weiterlesen
Future Peers AKTIV

Future-Peers AKTIV

Die Corona-Pandemie hinterlässt überall ihre Spuren. Schulen trifft es besonders. Daher entwickelte Peer-Leader-International e. V….

Weiterlesen
forest g9f82132f7 1920

Moor & Wald

Im gemeinsamen Projekt „Die Klimalawine stoppen – Lebensretter Wald & Moor promoten“ von Peer-Leader-International e.V….

Weiterlesen
Logo

PeerShip

Wir haben uns gefragt: Was wäre, wenn du dich für deine Zukunft engagieren möchtest? Ein…

Weiterlesen