Future-Peers

/ / Future-Peers

Die Corona-Pandemie hinterlässt überall ihre Spuren. Schulen trifft es besonders. Daher entwickelte Peer-Leader-International e. V. über die Zeit des Lockdowns das Projekt „Future-Peers“.

In dem Projekt „Future-Peers“ werden je 2 SchülerInnen aus 32 Schulen in ganz Niedersachsen zu sogenannten „Future-Peers“ ausgebildet, die wiederum an ihren Schulen eigene Gruppen bilden, Projektideen entwickeln und diese ausführen werden. Die teilnehmenden Schulen wurden in 2 Gruppen eingeteilt. Team-Nord, unter der Koordination von Sophie Eickhorst (sophie.eickhorst@future-peers.de) und Team-Süd, unter der Koordination von Katja Peper (katja.peper@future-peers.de). Eine Karte der Aufteilung und Liste der teilnehmenden Schulen findet ihr hier. Die Ausbildung zum „Future-Peer“ geschieht in 6 Online-„Peerinaren“ mit den Themen/ Inhalten:

  • Peerinar 1: Kennenlernen (Wer sind wir? Was ist „Future-Peers“),
  • Peerinar 2: Schule/ Bildung (Wie ist Schule eigentlich? Wie würden wir gerne Schule machen?),
  • Peerinar 3: Welt (In welcher Welt leben wir? Was ist nötig zu tun?),
  • Peerinar 4: Käsesitzung (Wo sind freie Plätze für uns in Schule? Wer gibt uns das Recht zum Projekt?),
  • Peerinar 5: Peer-Tools (Wir müssen das Rad nicht neu erfinden! Was ist da?),
  • Peerinar 6: Kick-Off (Was ist unsere Strategie? Was sind die nächsten Schritte?)


Diese wurden jetzt über den September hinweg durchgeführt. Insgesamt absolvierten 64 SchülerInnen die 6 „Peerinare“ erfolgreich. Im letztem „Peerinar“ lernten die „Future-Peers“ auch ihren Coach kennen, der sie über das ganze Projekt hinweg begleiten und mit Rat und Tat zur Seite stehen wird. Im Monat Oktober werben die „Future-Peers“ nun fleißig an ihren Schulen, um ein Projektteam von 15 bis 20 SchülerInnen zu motivieren. Sie werden durch Corporate Design und Team-Events beim Bilden eines starken Teams unterstützt.

Nach Findung eines motivierten Teams qualifizieren nun die frisch gebackenen „Future-Peers“ das Team unter Verwendung eigener Formate sowie der von uns (Peer-Leader-International) bereitgestellten Formate. Durch diese Formate kristallisiert sich der Interessenschwerpunkt der Gruppe heraus. Hierzu werden dann Projektideen entwickelt und durchgeführt. Immer im Hintergrund dabei ist der Coach, der die Gruppe unterstützt und vernetzt. Es steht ein großes Netzwerk aus „Future-Peers“, ExpertInnen, internationalen Partnern und erfahrenen Peer-Leadern zur Seite.



Kontakt

Harald Kleem
Idafehn-Süd 5
26842 Ostrhauderfehn

Telefon: 04952 942970
Mobil: 0172 4307191
Telefax: 04952 942972
info@future-peers.de

Vertretungsberechtigter Vorstand:
Harald Kleem
(Anschrift wie oben)

Registergericht: Amtsgericht Aurich
Registernummer: VR 110557



Weiterlesen Projekte

Climate Cycle Tour

Deshalb werden Peer-Leader aus verschiedenen Ländern mit dem Fahrrad durch Deutschland, Ukraine, Bosnien & Herzegowina, Malawi und Südafrika fahren, dabei einerseits selber informieren und motivieren, Wissen über den Klimawandel vermitteln und zur Auseinandersetzung mit Lösungsmöglichkeiten animieren.

LEAD!

Ziel des Projektes „LEAD!“ ist es,in den Jahren 2017 und 2018 junge Teamleiter_innen aus NROs in Deutschland und 8 weiteren Länder des globalen Südens auszubilden.

Pausenhof: Planet Erde

Wir haben die Zeit der Herbstferien genutzt, um ein wenig die Corona-Folgen der SchülerInnen auszugleichen: Erlebnisse draußen schaffen, mehr Ideen zum „Planet Erde“ umsetzen, mehr Motivation zum Selbermachen schaffen, mehr Team sein ….Nach unseren zwei tollen und erlebnisreichen Wochen in den Sommerferien freuen wir uns das Ganze in ähnlicher Form in den Herbstferien wiederholen zu…

Stadt-Land-Future

Wir von Peer-Leader-International e.V. möchten ein Pilotprogramm durchführen, um das Potenzial junger motivierter und engagierter Zukunftsgestalter:innen in Niedersachsen ermutigen, im Rahmen der Wahlkämpfe in diesem Jahr ihre Ideen zur lokalen Verwirklichung von Nachhaltigkeitszielen einzubringen.